STECKBRIEF – MARCEL FLOCK

Marcel Flock - Bild

Name: Marcel Flock

Alter: 21 (sehe aber leider aus wie 16 :D)

Familienstand: ledig, alles weitere bleibt geheim

Wohnort: Medien und Buchstadt Leipzig

Hobbys: Filme, Serien, Bolzen mit meinem besten Kumpel, Basketball, Joggen, Kritiken schreiben, Zeichnen, lesen und natürlich ab und zu zocken.

Filmische Tätigkeit:
Chef-Redakteur und Gründer: Series-Entertainment / www.series-entertainment.com
Redakteur: Entertainment Blog /  entertainment-blog.net
Podcaster: Cine Entertainment Talk / ITunes Link zum Podcast

 

Lieblingsgenre: Science Fiction, Fantasy, Western, eigentlich alles, was mit der Realität wenig zu tun hat

Lieblingsschauspieler: Matthew McCounaghey, Leonardo DiCaprio, Jason Statham, Matt Bomer, Kevin Spacey, Michael J. Fox, George Clooney u.v.m.

Lieblingsregisseure: Stanley Kubrik, Sergio Leone, Martin Scorsese, Quentin Tarantino, Jean-Luc Goddard, David Fincher, Steven Spielberg, Dominik Graf, u.v.m.

Lieblingsfilme: Außer Atem, Spiel mir das Lied vom Tod, Zurück in die Zukunft, Himizu, Goodfellas, The Wolf of Wall Street, Pulp Fiction, Jackie Brown, 2001 – Odysee im Weltraum, Shining, Die Verurteilten, Zodiac, Wall Street, u.v.m.

 

Kurz-Biographie: Seit meiner frühesten Kindheit liebe ich Filme. Ich kann mich noch damals erinnern, an die Wochenenden wo ich mit meinem Vater vor dem Fernseher saß und Star Trek geguckt hab. Schon damals war ich absolut fasziniert von Science Fiction und Fantasy. Nebenbei bemerkt gehöre ich zur Harry Potter und Herr der Ringe Generation ebenso wie Star Wars. Vor allem haben mich aber die Filme von Steven Spielberg geprägt und Martin Scorsese. Schon damals, war ich was Filme betrifft, der absolute Kenner. Wenn jemand wissen wollte, ob ein Film gut ist oder welche Filme empfehlenswert sind, kam er zu mir. Irgendwann im Jahre 2012 hab ich dann das Kritiken schreiben entdeckt und dann in der Filmcomunity MovieReporter Gleichgesinnte gefunden und mich mit ihnen oft über Filme ausgetauscht. Im Jahre 2013 dann hab ich zusammen mit meinem guten Kollegen und Kumpel Robert die Seite CineExperience gegründet, die im Mai dann offiziell auch online ging. Dabei hab ich mir gleichzeitig auch ein Team aus Autoren zusammengestellt, die ich ebenfalls bei MovieReporter kennen gelernt hab. Im selben Jahr hab ich außerdem noch Florian auf Facebook getroffen, der eine für mich damals außergewöhnliche Idee hatte und so wurde der Podcast ins Leben gerufen, den man heute als Cine Entertainment Talk kennt. CineExperience jedoch, hat sich 2014 aufgelöst. Mit Florian, Robert und meinem besten Kumpel Timo gründete ich dann Series-Entertainment, deren Chef Redakteur ich heute noch bin und begann irgendwann letztes Jahr dann auch für  entertainment-blog.net Kritiken zu schreiben wie z.B. die zur „Skandalverfilmung“ „Fifty Shades of Grey, was ich noch heute tue. Sonst gibt’s eigentlich nicht viel über mich zu wissen, da sich mein Leben hauptsächlich um Filme und Serien dreht.

2,476 total views, 8 views today