CET-PODCAST-LIVE EVENT IN HAMM – EIN RÜCKBLICK

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Autoren: Kevin Zindler und Florian Wurfbaum

Erwartungshaltung vor dem Event

Seit über 4 Jahren gibt es den CINE ENTERTAINMENT TALK in seiner jetzigen Form, der als Produkt des Entertainment Blogs entstanden und im Laufe der Zeit enorm gewachsen ist. Dank der Macht des Internets wird der CET nicht nur in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz gehört, sondern auch in den Vereinigten Staaten, Norwegen und selbst im Kongo, der Mongolei und Ecuador landet der CET trotz scheinbarer sprachlicher Barriere regelmäßig in den Ohren von Filminteressierten. Nachdem wir im Laufe der Zeit durch unzählige Podcasts, Themen-Specials, Patreon-exklusive Episoden und verschiedene Interviews immer mehr zusammengewachsen sind, wollten wir die offizielle Nummer 100 dazu nutzen, diese gemeinsam und vor allem auch persönlich mit Hörern und Freunden zu feiern.

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Florian hat den Podcast 2015 ins Leben gerufen, Kevin war Partner der ersten Stunde und Dominik kam kurz darauf dazu. Mittlerweile sind wir 9 charakterlich völlig unterschiedliche Typen im Team. Dennoch passt die Chemie, was nicht selbstverständlich ist. Das gewisse Etwas muss vorhanden sein und auch das Timing muss stimmen. Wir sehen uns während der Aufnahme nicht, was die Sache auch etwas komplizierter macht, als so mancher Hörer denken mag. Doch ein ganz wichtiger Punkt vereint uns alle ungemein: Die Liebe zum Film.

Die meisten von uns haben sich noch nie persönlich getroffen und auch wenn die Chemie am Mikro stimmen mag, so kann es natürlich sein, dass es völlig anders ist, wenn man sich zum ersten Mal persönlich und Live gegenübersteht. Zumindest könnte das der Gedanke gewesen sein, der dem einen oder anderen im Vorfeld durch den Kopf gegangen sein mag. Flo, Dom und Tobi (der aus Hamm stammt und vor Ort alles organisierte) planten das Programm und die Abwicklung des Events. Von Tobias mal abgesehen, machten sich 6 Podcaster (Florian, Kevin, Dominik, Michael, Tom und Christoph) aus unterschiedlichen Teilen der Republik auf den Weg nach Hamm, jene Stadt, die mitten im Ruhrgebiet verankert ist. Khalil und Sam mussten leider absagen, was natürlich sehr schade war.

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Ankunft

Flo und Michael sind bereits einen Tag zuvor nach Hamm gereist und haben sich mit Tobi getroffen. Zu Beginn haben sich Flo und Micha aber erstmal einen kurzen Eindruck von der beschaulichen Stadt mitten in Nordrhein-Westfalen verschafft. Dabei ist besonders das charmante Kunstviertel mit seinen vielen schicken Bars und Restaurants positiv aufgefallen. Am späten Abend kam es dann zum ersten persönlichen Aufeinandertreffen der drei Jungs, die sich mit Cocktails und Long-Drinks bis spät in die Nacht über Filme, den CET-Podcast und das kommende Live Event unterhalten haben. Hierbei war sofort eine surreale, beinahe schon unbeschreibliche Vertrautheit zu verspüren, welche sich am nächsten Tag mit dem kompletten Team nicht nur bestätigte, sondern gar verstärkte.

Am Samstag traf dann der Rest der Truppe ein. Einige von uns gar gleichzeitig, was eine kleine Begrüßungsorgie direkt im Foyer des Hotels zu Folge hatte. Gegen 16 Uhr gingen dann alle zum Italiener Pizza essen. Das Restaurant war nur einen kleinen Fußmarsch entfernt. Chris lud uns alle ein, was echt ein feiner Zug war. Spätestens von diesem Zeitpunkt an kehrte das wohlige Gefühl ein, gute, alte Freunde zu treffen. Verschwunden waren alle kleinen Zweifel. Alles war so wie immer, nur eben im Real Life.

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Die Stunde vor dem Event

Das Event fand im Cinemaxx statt. Tobi hatte dort ein Kinosaal organisiert. Eine Karte kostete 5 Euro, inkl. Filmticket für RAMBO: LAST BLOOD. Für unsere Patronen war der Eintritt frei. Die große Frage war allerdings, ob und wie viele es überhaupt von unseren Hörern zum Live-Event geschafft haben. Die Antwort folgte auf den Punkt! Als wir den Eingangsbereich des Kinos betraten, warteten dort schon zwei Dutzend Hörer. Nach und nach kamen welche dazu. Das führte zu herzlichen Handshakes, Umarmungen und anregenden Plaudereien. Besser konnte man es sich nicht wünschen. Auch in diesem Fall war das „Ich treff den Kumpel von Nebenan“ Feeling sofort da. Das nahm uns vor dem Auftritt die Nervosität. Neben unseren treuen Hörern, von denen so mancher eine stundenlange Fahrt in Kauf nahm, kamen auch alte Freunde unseres Blogs. Martina, Deutschlands größter Stallone Fan, Patrick und David von den MEDIEN NOMADEN sowie Top-Autor Tobias Hohmann. Um 18 Uhr sollte es nun losgehen, doch plötzlich…

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Auftritt mit technischem Handycap, Sly Stallone Anekdoten, Blutvergießen und flotten Sprüchen

Das Event begann leider 40 min. später als geplant. Es gab technische Probleme, was unsere Programmplanung etwas durcheinanderbrachte. Dennoch, cool wie wir nun einmal sind, lächelten wir die Verzögerungen weg und begannen mit unserem Programm. Programm-Themen waren: Audio-Botschaften von Promis und Hörern, CET-Geschichte, Kinoerlebnisse, Jobs im Kino (dort geschehen Dinge, von denen keiner nur zu denken wagen würde, von unerlaubt platzierten Kameras bis hin zu geplatzten Gummis im Kinosaal) sowie Stallone Filme. Am Ende erzählte Dom von seinem Stallone-Erlebnis in Bulgarien, während der Dreharbeiten von RAMBO V. Unsere rund 40 Zuschauer hörten uns aufmerksam zu. Puh, Glück gehabt! Zum krönenden Abschluss schauten wir gemeinsam RAMBO: LAST BLOOD. Welcher Film hätte passender für uns sein können?

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

Cocktail & Dreams

Nach unserem epischen Auftritt haben wir etwas Merchandising gemacht und vor allem…gequatscht. Zudem haben wir es uns  natürlich nicht nehmen lassen unserem Patreon Tony Tip ein Geburtstag-Ständchen zu schmettern. Nur wenige Hörer traten den Heimweg an, alle anderen gingen mit uns gemeinsam einen Trinken. Bier, Cocktails und nette Gespräche bis spät in die Nacht krönten den tollen Abend. Dabei wurde in gemütlicher Atmosphäre und mit reichlich Nachos als kleine Stärkung über Gott und die Filmwelt geplaudert. Alle waren sich einig: Es war klasse, aber auch verdammt nochmal zu kurz. Das muss bei Zeiten wiederholt werden.

 

© Entertainment Blog
© Entertainment Blog

The Day After

Ein gemeinsames Frühstück am nächsten Tag führte uns alle nach zu wenig Schlaf noch einmal zusammen. Tolle Gespräche über unser Lieblingsthema ließen die Minuten wie Butter schmelzen. Schön auch, dass uns mit Cornelius und Markus noch 2 Podcast-Jünger bis zum Schluss Gesellschaft leisteten. Der Abschied von jedem Hörer als auch Team-Mitglied fiel doch etwas schwerer, vielleicht flossen auch ein paar Tränen. Generell hatten wir während des kompletten Events den Eindruck, man ist auf einem Familientreffen nur eben ohne die bucklige Verwandtschaft.

Nachklapp

Wir bedanken uns bei unseren Hörern. Jenen die anwesend waren und jenen, die unseren Podcast lauschen und dieses Mal nicht dabei sein konnten. Keine Panik: Nach dem Event ist (vielleicht) vor dem Event. To be continued…

 

306 total views, 3 views today