PODCAST – CANNON FILMS – TEIL 2

Cine Entertainment Talk - Banner

Diesmal setzen wir unseren mit Folge 8 begonnenen Streifzug durch die verrückte Filmwelt der legendären Cannon Studios fort. Nachdem wir in Teil 1 über die Anfänge und die ersten Hits des 80er Jahre Kultstudios sprachen, werden wir im zweitem Teil über die spannende Hochzeit und den teilweise undurchsichtigen Niedergang von Golan/Globus Firma plaudern. Dabei thematisieren wir den amerikanischen Ninja, nehmen am Kumite teil, reisen nach Grayskull und lassen einige vergessene Cannon-Perlen wie Tobe Hoppers beinahe schon surreal wirkenden Vampir-Erotik-Sci-Fi-Horrorfilm „Lifeforce“ hochleben.

Das Plaudertrio besteht natürlich wieder aus demselben bewährten Team wie bei Teil 1! So freuen wir uns neben den Dauer-Teilnehmern Kevin und Florian wieder Khalil von den CELLULEUTE begrüßen zu dürfen.

Vorab muss mal wieder erwähnt werden, das wir ausschließlich über die nicht indizierten Filmfassungen, also den FSK 16 oder FSK 18 Versionen die in einigen Fällen geschnitten wurden, reden.

 


 

INHALT: CANNON FILMS – PODCAST – TEIL 2

  • Karriere und Filme der Action-Legende Chuck Norris abseits der „Missing in Action“-Reihe (z.B. „Invasion USA“ und „Delta Force“)

 

  • 1985-1986 Cannon´s Hochzeit (43 Filme allein 1986 produziert). z.B. „Quatermain“ mit Richard Chamberlain, „Lifeforce“, „Invasion vom Mars“, „City Cobra“!

 

  • Die Action-Kult Klassiker „American Fighter 1 & 2“

 

  • Entgegen des allgemeinen Rufes, produzieren Golan/Globus auch ambitioniertes Arthouse-Kino („Barfly“, 1987) und qualitativ hochwertige Genre-Werke („Runaway Train“, 1986)

 

  • Auf der Jagd nach dem 100 Mio. $ Hit! Größenwahn beginnt, Cannon produziert mit „Masters of the Universe“, „Over the Top“ und „Superman 4“, drei hochbudgetierte Filme, die letztendlich alle an den Kinokassen floppten und somit Cannon zum wanken brachten.

 

  • Einige Perlen entstehen trotz oder gerade wegen Cannons finanzieller Probleme, allen voran der Kampfsport Klassiker „Bloodsport“, der Van Damme zum Star macht.

 

  • Floppende Spätproduktionen wie „American Fighter 4“ und der abkühlende Videomarkt besiegeln den Untergang des Kult-Studios.

 

  • Hätte die geplante „Spider-Man“ Verfilmung das Studio retten können? Und wie hätte der fertige Streifen wohl ausgesehen?

 

  • Unschätzbarer Wert und Einfluss auf die Popkultur?!

 


 

 

ITUNES LINK ZUM PODCAST

HIER FINDET IHR UNS AUCH AUF PODCAST.DE

Laufzeit: 88 Minuten

Hier geht es zum ersten Teil unseres CANNON FILMS PODCAST

Wir freuen uns über Feedback und Anregungen oder auch Berichtigungen (in den Comments oder per E-Mail wurfisblog@yahoo.de).

Viel Spass beim anhören und Grüsse
Kevin, Khalil und Florian

Podcast, Bild und Text © und Eigentum vom Entertainment Blog.

1,469 total views, 1 views today

One thought on “PODCAST – CANNON FILMS – TEIL 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.