KRITIK – AMBULANCE (MEDIABOOK)

© Koch Media GmbH
© Koch Media GmbH

Autor: Kevin Zindler

Larry Cohen ist eine lebende Legende. Jemand, der sich lieber selbstbestimmt kleineren Filmen widmete als in hochbudgetierten Streifen schlechtenfalls als Marionette Sessel furzender Studiobosse zu agieren. Mit Erfolg! Er hat sich als Drehbuchautor (zum Beispiel NICHT AUFLEGEN, 2002 oder MANIAC COP, 1988 – von dem er sich mittlerweile stark distanziert) ebenso einen Namen gemacht wie als Produzent und Regisseur. So prägte er den Blaxploitation-Film mit Kassenschlagern wie DER PATE VON HARLEM (1973) – in dem Fred Williamson die Hauptrolle spielte – und sprang mit DIE WIEGE DES BÖSEN (1974) auf den zur damaligen Zeit beliebten Horrorfilm-Zug auf, der sich spätestens seit DER EXORZIST, 1973 von William Friedkin in einer ganz neuen und hochinteressanten Phase befand. Okkulte Themen gewannen an Bedeutung und dementsprechend wurde darüber auch heiß debattiert. Von den Warner Bossen erst verschmäht, lief DIE WIEGE DES BÖSEN dank der Hartnäckigkeit Cohens letzten Endes doch sehr profitabel in den Kinos. Weitere sehenswerte Werke des mittlerweile 76 jährigen Filmemachers sind AMERCAN MONSTER (1982) und STUFF – EIN TÖDLICHER LECKERBISSEN (1985), welche zwar eine unverkennbar trashige Ader mit sich tragen, auf den zweiten Blick aber großartige Abziehbilder unserer Gesellschaft darstellen und speziell als satirische Beiträge funktionieren.

 

© Koch Media GmbH
© Koch Media GmbH

AMBULANCE ist einer der letzten Filme, für den sich Cohen als Regisseur verantwortlich zeichnete. Koch Media sei Dank, ist nun ein sehr schickes Mediabook von dem Streifen erschienen. Das Mediabook ist dicker als der Standard und das Cover-Artwork gleicht in etwa dem des coolen Kinoplakats von 1990. Doch nicht nur äußerlich macht das gute Stück einiges her. Innendrin befinden sich drei Discs (2 DVD´s, 1 BLU-RAY). Der Hauptfilm  ist wie gewohnt auf DVD und BLU-RAY gepresst. Die Extras beinhalten den deutschen und englischen Kinotrailer und eine Bildgalerie mit seltenem Werbematerial. Als Bonbon bekommen Film-Fans aber noch eine großartige Interview-Dokumentation „Cohen on Cohen“ mit Larry Cohen spendiert, welcher 70 Minuten über das Filmgeschäft philosophiert. Darin plaudert er ausgiebig aus dem Nähkästchen sowie über Ups and Downs seiner eigenen Filme und deren Entstehungsgeschichten. Viel Insiderwissen und eine Menge Anekdoten werden einem hier erfreulicherweise vom Altmeister persönlich zugetragen und ein bisschen Trump-Gebashe gibt es noch obendrein. Wer nach dem tollen Interview nicht genug von der Ikone bekommen kann, hat die Möglichkeit, Cohen auch noch während des Audiokommentars aufmerksam zuzuhören.

Das informative und sehr gut geschriebene 20 seitige Booklet von Christoph Huber rundet diese sehr schöne Mediabook-VÖ ab.

 

© Koch Media GmbH
© Koch Media GmbH

Zum Filminhalt: Josh Baker (Eric Roberts) ist ein sehr guter Comiczeichner und Draufgänger. Eines Tages spricht er eine Frau, die er schon länger beobachtet hat, auf der Straße mitten in New York City an. Doch bevor er ihre Telefonnummer in Erfahrung bringen kann, wird sie plötzlich ohnmächtig und bricht vor seinen Augen zusammen. Ein Notarztwagen kommt zwar sehr schnell, doch als Josh später versucht sie in einem Krankenhaus zu besuchen, stellt er fest, dass sie dort nie angekommen ist. Keiner weiß wo sie steckt und nach und nach häufen sich ähnliche Fälle. Die Polizei schenkt Josh anfangs keine Beachtung, doch als er selbst ein wenig recherchiert und darauf kommt, dass nur Frauen verschwunden sind, die Diabetes haben, hilft ihm Lt. Spencer (James Earl Jones) und geht mit ihm auf die Suche nach den Opfern…

AMBULANCE ist ein lustiger und teils spannender Paranoia-Thriller mit einer Injektion schwarzem Humor. Cohen greift ein (auch heute noch) aktuelles Thema auf und versucht diverse recht langatmige und cheesige Sequenzen mit rar gesäten, aber sehenswerten Actionszenen zu egalisieren. Das gelingt ihm nicht komplett, dennoch gehören gerade jene Szenen, in denen der imposante Krankenwagen zum Einsatz kommt, zu den Besten des Films. Eric Roberts (mit „He-Man“ Dolph Lundgren Gedächtnis-Frisur/Vokuhila) verzweifelte Suche nach seiner Traumfrau (die er lustiger Weise am Ende – ACHTUNG SPOILER–  durch eine Polizistin die ihm behilflich ist ersetzt) ist recht fad, macht aber trotzdem Spaß. Das liegt einerseits an die bereits erwähnten gut eingestreuten Actionszenen und andererseits an den gut aufgelegten Cast. Neben Roberts können sich Megan Gallagher und Janine Turner auszeichnen. James Earl Jones ist sowieso ein immer gern gesehenes Gesicht und mimt den Polizisten – der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat – gewohnt zuverlässig. Selbst angeschossen auf den Boden liegend kaut er noch sein Kaugummi – herrlich.

 

Ambulance - Bewertung

Seit dem 22. Juni 2017 auf Blu-ray und DVD im Mediabook von Koch Media erhältlich!

Mediabook-Cover & Bilder © Koch Media GmbH.

 

1,346 total views, 4 views today