KRITIK – DAS GROSSE CLINT EASTWOOD BUCH – BAND 2

© MPW-Verlag
© MPW-Verlag

DAS GROSSE CLINT EASTWOOD BUCH – BAND 2

Clint Eastwood war in den vergangenen Jahrzehnten der beeindruckende Aufstieg vom Statisten zu einem der größten Stars Hollywoods gelungen. Doch er strebte als Regisseur und Schauspieler größere Veränderungen an, um sich endgültig von seinem Image zu befreien und ging mit Filmen wie HONKYTONK MAN ein großes Risiko ein. Das Publikum reagierte irritiert, und der Star realisierte, dass er auf Hits wie DIRTY HARRY KOMMT ZURÜCK angewiesen war, um auch in Zukunft für ihn ungewöhnliche Projekte umsetzen zu können.

Nach einigen Flops schien seine Karriere Anfang der 90er-Jahre trotzdem beendet zu sein. Als niemand mehr an ihn glaubte, feierte Eastwood jedoch nicht nur ein glanzvolles Comeback als Schauspieler, sondern erhielt auch und vor allem die künstlerische Anerkennung als Regisseur. So ist diese Ära insbesondere für seine Reputation als Filmemacher wichtig, da in dieser Zeit gefeierte Meilensteine wie ERBARMUNGSLOS, MYSTIC RIVER oder MILLION DOLLAR BABY entstanden. Das herausragend bebilderte Buch verfolgt diesen steinigen Weg und stellt alle Filme der Legende ausführlich vor: Flops wie ROOKIE, BIRD oder WEISSER JÄGER, SCHWARZES HERZ werden ebenso berücksichtigt wie Erfolge mit IN THE LINE OF FIRE, AMERICAN SNIPER oder GRAN TORINO und ermöglichen einen detaillierten Einblick in das Gesamtwerks dieses faszinierenden Ausnahmekünstlers.

 


 

© MPW-Verlag
© MPW-Verlag

KRITIK:

Autor: Florian Wurfbaum

Nachdem der erste Band vollends überzeugen konnte und zudem auch bei den Lesern großen Anklang fand, ließ die Fortsetzung dann doch wesentlich länger auf sich warten als angenommen. Ursprünglich war die Veröffentlichung des zweiten Clint Eastwood Buches noch im Jahr 2015 geplant. Doch aufgrund von internen Unstimmigkeiten zwischen Autor Tobias Hohmann und dem MPW Verlag – die schlussendlich leider sogar dazu führten, dass der Top-Autor und der Buchverlag zukünftig getrennte Wege gehen – kam es immer wieder zu Verzögerungen. Der heiß erwartete Abschluss des ambitionierten Mammutprojekts wurde letztlich mit 8 Monaten Verspätung,  erst Ende August 2016 veröffentlicht. 

Allerdings sind die Querelen im Hintergrund dem Endprodukt auf keiner Seite anzusehen. Denn Band 2 schließt sowohl inhaltlich, als auch optisch nahtlos an den großartigen Vorgänger an und komplettiert somit das einmalige Buchprojekt schlichtweg perfekt. So portraitiert Tobias Hohmann auch diesmal ungemein informativ und abwechslungsreich die zweite Karrierehälfte der einflussreichen Hollywood-Legende von 1980-2016 (von dem unterschätzten „Bronco Billy“ bis einschließlich eines Preview zum Katastrophen-Drama „Sully“ mit Tom Hanks in der Hauptrolle). Wie schon bei Band 1 geht die Biographie und Filmographie fließend ineinander über und bietet hierbei unzählige Hintergrundinformationen von Weggefährten, die selbst Eastwood-Kenner verblüffen dürften. Insbesondere das Interview mit dem deutschen Star-Regisseur Wolfgang Petersen sticht dabei heraus und verzückt den Leser mit seiner Exklusivität. Auch gefällt, dass der Autor die im Mittelpunkt stehende Ikone durchaus differenziert portraitiert, so dass der Fan auch die Schattenseiten des Selfmademan aufgezeigt bekommt. Der Buchtext lässt dem Leser bei aller erkennbaren Hingabe für den Weltstar, noch genügend Interpretationsspielraum um sich selbst ein Bild von dem Filmemacher und der privaten Person zu machen. Selten macht sich an der einen oder anderen Stelle das Fehlen eines Lektors bemerkbar. Doch aufgrund der immens interessanten Informationsflut und dem sichtlich vorhandenen Herzblut des Autors, kann der Leser getrost darüber hinwegsehen.

 

© MPW-Verlag
© MPW-Verlag

Neben der erwähnten Detailfülle schafft es der Schriftsteller zudem erneut mit seinem flüssig vorgetragenen Text den Käufer zu packen. Zumal der 544 Seiten schwere Schmöcker auch optisch,  dank dem Archivmaterial von Eastwood-Sammler Thomas Pollmer, wieder brilliert und die Augen des Lesers verzückt. So wird der hervorragende Inhalt von unzähligen und oftmals seltenen Fotos, Aushangbildern und Kinoplakaten aus aller Welt erstklassig umrahmt und sorgen damit abermals zu einem grandiosen Gesamtpaket, welches jeder Eastwood-Fan in seiner Sammlung haben muss. Durch die Zusammenarbeit von Autor Tobias Hohmann und Sammler Thomas Pollmer, der wohl die größte Eastwood Sammlung Europas sein eigen nennt, ist mit dem Zweiteiler  ein wahres Eastwood-Monument entstanden.

Der vor Anekdotenreichtum und Informationsvielfalt bestechende Textinhalt wird im zweiten Band  nicht ganz so ausufernd von der Masse an Aushangbildern und Werbematerialien erdrückt. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass es zu Eastwoods Filmen aus der jüngeren Vergangenheit schlichtweg deutlich weniger Werbematerial gibt. Dennoch verfügt das Buch mit 544 Seiten über einen noch stärkeren Umfang, so dass sich auch dieses zweifelsohne grandios aufgemachte Machwerk, händisch schwer bändigen lässt. Dafür ist die Verarbeitung des Hardcoverbuches inklusive Bindung und Papier- und Druckqualität mal wieder absolut hochwertig und rechtfertigt daher den Verkaufpreis ausnahmslos.

 

clint-eastwood-buch-band-2-bewertung

Das Buch kann im Tele Movie Shop bestellt werden.

 

1,352 total views, 2 views today