PODCAST – CHRISTOPHER LEE – DRACULA & HAMMER-ÄRA

Cine Entertainment Talk - Banner

Wenn es einen Schauspieler gibt, auf den der Begriff Legende zutrifft, dann steht der Name Christopher Lee ganz oben auf der Liste. Die heutige Kino-Generation kennt ihn aus „Star Wars“, „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“, unsterblich wurde er jedoch als Graf Dracula in den Filmen der Hammer-Studios. Aus dem Gesamtwerk des im letzten Jahr 93-jährig verstorbenen „Gentleman des Grauens“ mit fast 280 Film- und Fernsehproduktionen in 7 Dekaden haben wir uns für diesen Podcast jene Filme heraus gepickt, welche seinen Ruhm begründeten; die Hammer-Produktionen. Bewaffnet mit Pflock, Knoblauch und tiefen Dekolletés wagen sich Khalil Boeller von den Celluleuten, Dominik, Kevin und Florian für einen Podcast des Schreckens in die Gruft des Horrorfilmes.

 


 

INHALT: CHRISTOPHER LEE – DRACULA & HAMMER-ÄRA – PODCAST:

Frankensteins Fluch

Hammer „Dracula“-Filme

Die 7 goldenen Vampire

Die Besten „Dracula“ Verfilmungen (Coppola, Badham oder Argento)

Die Rache der Pharaonen

Der Hund von Baskerville

Rasputin – der wahnsinnige Mönch

Die Braut des Teufels

New Hammer – Die Frau in Schwarz

 


 

CHRISTOPHER LEE – DRACULA & HAMMER-ÄRA – PODCAST

ITUNES LINK ZUM PODCAST

HIER FINDET IHR UNS AUCH AUF PODCAST.DE

Laufzeit: 120 Minuten

 

Wir würden uns auch wieder über Feedback, Anregungen oder Berichtungen freuen (in den Comments oder per E-Mail wurfisblog@yahoo.de).

Auch positive Itunes-Bewertungen sind Herzlich Willkommen.

 

Viel Spass beim anhören und Grüsse
euer Entertainment-Blog Team

Podcast, Bild und Text © und Eigentum vom Entertainment Blog.

1,801 total views, 1 views today

2 comments on “PODCAST – CHRISTOPHER LEE – DRACULA & HAMMER-ÄRA

  1. Tsts. Bin jetzt erst 25 Minuten „in“, wollte aber doch anmerken: Bei DRACULA gabs für Hammer keine Copyright-Probleme. Die Verfilmungsrechte lagen bei Universal (Stokers Roman war noch geschützt), aber tatsächlich hat Universal nach dem Erfolg von THE CURSE OF FRANKENSTEIN (wo man den Briten die Rechte am Make-Up verweigerte – der Roman war, wie Hammer den Amis nüchtern mitteilte, rechtefrei) bedrängt, auch die anderen Universal-Monster zu verwenden und sich seinerseits die internationalen Verleihrechte gesichert. Hammers DRACULA hat Universal angeblich vor dem wirtschaftlichen Ruin gerettet. 😉

Comments are closed.